Details zum Messablauf

0. Angebotserstellung

  • Aktuelle Pläne des zu prüfenden Gebäudes sichten
  • ENEV-Nachweis, falls vorhanden, sichten
  • Lage Thermische Gebäudehülle bestimmmt?
  • Wärmetechnische Bemessungsgröße (Volumen, Fläche) bestimmt?

1. Gebäude kennen lernen

  • Durch alle Räume gehen
  • Zu messende Gebäudeteile bestimmen
  • Maße kontrollieren, Bezugsgrößen bestimmen
  • Außentür bestimmen (Einbauort BlowerDoor Gerät)
  • Heizungsart erfassen (Art der Primärenergie)
  • Lüftungsart erfassen (für Grenzwert der Messung - 1,5 oder 3,0)
  • Unbefugten Zutritt verhindern (evtl. Türen schließen)

2. Gebäude Präparation

  • Türen sichern (Keile), Innentüren öffnen
  • Alle Fenster schließen
  • Heizung durch Auftraggeber ausschalten lassen
  • Bei Festbrenner Asche durch Auftraggeber entfernen lassen
  • Bei Lüftungsanlage diese durch Auftraggeber ausschalten lassen
  • Zu- und Abluftkanäle abdichten
  • Öffnungen und Klappen schließen (Dunstabzug, Katzenklappe, ...)
  • Alles dokumentieren und protokollieren (Evtl. mit Bildern)

3. Geräte einbauen

  • Einbauöffnung wählen, die mehrfach im Haus vorhanden ist
  • Rahmen mit Plane verspannen, Referenz-Schlauch nach außen legen
  • Ventilator einbauen und sichern
  • Messgeräte aufbauen, Strom einschalten

4. Schläuche verlegen

  • Schläuche auf Messgerät aufstecken
  • Schläuche an Gebläse aufstecken
  • Sichtprüfung der Einbausituation und Kontrolle der Anschlüsse

5. Vorausgehende Prüfung

  • Blende bestimmen
  • konstante Druckdifferenz ca. 50 Pa. manuell anfahren und halten
  • Durch alle Räume gehen, große Leckagen notieren
  • Gebäudepräparation überprüfen, ggfs. nachbessern und dokumentieren

6. Differenzdruck Messung - Hauptmesssung

  • aktuelle Umgebungsbedingungen, Wind, Temperatur außen / innen notieren
  • natürliche Druckdifferenz bestimmen
  • Messreihen Unterdruck aufnehmen
  • natürliche Druckdifferenz bestimmen
  • aktuelle Umgebungsbedingungen, Wind, Temperatur notieren (wenn abweichend)
  • Ventilator umdrehen, Schläuche kontrollieren
  • aktuelle Umgebungsbedingungen, Wind, Temperatur außen / innen notieren
  • natürliche Druckdifferenz bestimmen
  • Messreihen Überdruck aufnehmen
  • natürliche Druckdifferenz bestimmen
  • aktuelle Umgebungsbedingungen, Wind, Temperatur notieren (wenn abweichend)

7. Abbau

  • Ventilator ausbauen
  • Rahmen ausbauen
  • Schläuche aufwickeln
  • Durch alle Räume gehen - Präparation zurückbauen
  • Heizung und / oder Lüftung durch Auftraggeber einschalten lassen

Dies ist natürlichn nur ein "idealisierter" Messablauf. Je nach Gebäudeart und -geometrie können manche Schritte vorgezogen oder weggelassen werden.

Sie haben Fragen?

Heinrich Stein & Sohn

Holzbau - Bedachung

 

Inhaber: Martin Stein

Pfingstweg 9
35418 Buseck

 

Telefon: 06408 2961

Telefax: 06408 1827

 

Email: info@holzbau-stein.de

 

Bürozeiten

Montag - Donnerstag:

8.00 bis 17.00 Uhr

 

Freitag:

8.00 bis 14.00 Uhr

Aktuelles

Neue Referenzen online

Wir bauen für Sie und unsere Kunden bewerten unsere Leistung!

Hier finden Sie ausführliches Feedback zu unseren Leistungen mit Übersichtsplänen zu ausgewählten Projekten.

Wird sind zertifizierte Prüfer der Gebäude-Luftdichtheit!

Nachdem wir vor dem Fachverband Luftdichtung im Bauwesen (FLIB) am 13. November die Prüfung abgelegt haben, sind wir nun zertifizierte Prüfer der Gebäude-Luftdichtheit im Sinne der Energieeinsparverordnung.

BlowerDoor Messungen werden von uns nach den aktuell gültigen Vorschriften von ENEV, DIN 13829 und DIN 4074 durchgeführt.

Bei Bedarf sprechen Sie uns einfach an.

Zu den Neuigkeiten

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heinrich Stein & Sohn, Inhaber: Martin Stein